Jetzt für die Clubbys anmelden!

Liebe TCLer,

wie schon angekündigt, werden wir versuchen, die Clubbys ein wenig auf Trab zu bringen. Und es haben sich auch schon einige online angemeldet. Unter diesem Link könnt ihr sehen, wer vom 17. bis 25. August dabei sein wird…

…und hier geht es zur Anmeldung.

Weitere Informationen findet ihr hier.

Wir freuen uns auf schöne gemeinsame Tage mit Euch!

Die Kehrtwende von Patrick langte nicht – Herren verlieren 3:6

Beim Tabellenzweiten Lohbrügge hat es für die TCL-Herren nicht zu einem Sieg gereicht. Mit 3:6 mussten sich die TCLer geschlagen geben.

Dabei brachte Patrick Wittig das Kunststück fertig, nach einem 0:5-Rückstand den Satz noch zu gewinnen. Das beeindruckte den Gegner dermaßen, dass Patrick im zweiten Satz kaum noch Mühe hatte und 7:5, 6:2 gewann. Tim Bauer machte es ähnlich und wog seinen Gegner im ersten Satz in Sicherheit (2:6), um dann im zweiten Stz mächtig aufzudrehen und den Satz mit 6:0 und den Matchtiebreak mit 10:8. Die Kehrtwende von Patrick langte nicht – Herren verlieren 3:6 weiterlesen

Morgen: Open-Court eingeschränkt wegen HSC-Open!

Liebe Mitglieder,

der HSC startet diesen Mittwoch mit seinen alljährlichen „HSC Open“ und benötigt kurzfristig unsere Unterstützung.

Für die HSC-Mitglieder reservieren wir am Mittwoch ab 18 Uhr zwei Plätze, daher kann der „Open Court“ Spielbetrieb nur eingeschränkt durchgeführt werden. Auch aus diesem Grund wird am Donnerstag, in der Zeit von 10-12 Uhr, ein Platz zur Verfügung gestellt.

Ich bitte um Euer Verständnis und verbleibe
mit sportlichen Grüßen

Lars van Hoof
1. Vorsitzender TC Langenbektal e.V.

Leider kein „Wunder von Mölln“

Zu unserem letzten Punktspiel in der Sommersaison 2018 beim TK Mölln machten wir uns auf den Weg, begleitet von der verletzten Katja und gefahren von Doris. Bei Wind, Nieselregen und gefühlten acht Grad Celsius kamen wir an. Nachdem unsere kostbare Kühlbox in der Umkleide an den Strom angeschlossen war, gingen wir unserer Gegenspielerinnen begrüßen (ja, man muss Prioritäten setzen!!).

Nach einem kurzen Einspielen machten sich Ariane, Anke und Claudia an die „Arbeit“. Ariane spielte gegen Anika Russmann, die mit LK 3 nur an Position 2 gemeldet war. Aber Ariane hatte eine Mission, sie spielte sehr variabel und sicher und kam mit den Wetterverhältnissen bestens zurecht. Ihre Gegnerin war schnell genervt und gab völlig verdient den ersten Satz mit 3:6 ab. Da es im zweiten Satz auch nicht besser für sie würde, gab sie schliesslich beim Stand von 1:3 wegen „Kreislauf“ auf. So kam Ariane zu wichtigen LK-Punkten! Anke fand nach verlorenem ersten Satz (2:6) in ihr Spiel und hielt bis zum 4:4 gegen Silke Evers super mit, musste sich dann aber doch mit 4:6 im zweiten Satz geschlagen geben. Claudia spielte an Position 6 gegen Andrea Ohrt und lieferte sich einen spannenden Kampf, bei dem sie leider doch mit 4:6, 4:6 gegen eine sehr laufstarke Gegnerin unterlag. Leider kein „Wunder von Mölln“ weiterlesen